"Was cooxt Du?"
Gemeinsam mit Dir wollen wir das
Web zum Kochen ... mehr ...


Mitmachen
Wer Lust und Freude am Kochen
und am Schreiben hat ... mehr ...


Über uns
Impressum ... mehr ...

Monatsarchiv für Juni 2008

Fit nicht nur zur EM

Donnerstag, den 12. Juni 2008

Gefunden auf FAZ.Net: Erfolgsrezept – Essen wie Ballack in Ascona. DFB-Sternekoch Holger Stromberg sorgt  für die Fitness der deutschen Nationalmannschaft. Hier die Rezepte:

Ballacks Frühstück:

Birchermüsli

Zutaten: 300 g Roggenflocken (oder körnige Haferflocken), 50 g Amaranth, 50 g Rosinen, 50 g gehackte Haselnüsse, 100 g Apfel, geriebene Cox Orange, 100 g geriebene Abate-Fetel-Birne, 60 g geriebene Banane, 50 g Akazienhonig, 30 g Ahornsirup, 1 TL gemahlener Zimt, 1 Messerspitze frisch geriebene Muskatnuss, 600 ml fettarme Biomilch, 330 g Bio-Naturjoghurt, außerdem Himbeeren oder Blaubeeren zum Garnieren

 

Zubereitung: Alle Zutaten bis auf den Joghurt zusammen mit 400 ml Milch in einer Schüssel verrühren und eine Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Das Müsli dann mit der restlichen Milch und dem Joghurt in die gewünschte Konsistenz rühren. Die Spieler der Nationalelf lieben dieses Weltklassemüsli vor allem dann, wenn man es mit frischen Himbeeren garniert

 

 

Podolskis Nudelsalat

Makkaronisalat mit Artischocken und Büffelmozzarella

Zutaten: Für den Makkaronisalat 400 g kurze Makkaroni, Salz, 40 ml Olivenöl extra vergine, 8 Baby-Artischocken (wahlweise auch aus dem Glas), 1/2 gschälte Schalotte, ?1 Knoblauchzehe, 1 Stängel Thymian, Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 50 ml Martini Extra dry, 100 g im Ofen getrocknete Tomaten, 1/2 rote Zwiebel, 60 g schwarze Nizza-Oliven, 150 g Mini-Büffelmozzarellakugeln, 1 Bund glatte Petersilie, ?Für die Vinaigrette 225 ml Olivenöl etxra vergine, 80 ml weißer Aceto Balsamico, 1 TL Honig, Meersalz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Abrieb einer unbehandelten Zitrone,

 

Zubereitung: Die Makkaroni in sprudelnd kochendem Salzwasser al dente kochen, abgießen und zum Auskühlen auf ein Blech ausbreiten. Die Nudeln großzügig mit Olivenöl beträufeln. Den Stiel der Baby-Artischocken mit einem Sparschäler schälen. Die kleinen Blätter direkt über dem Blütenansatz abzupfen und mit einem kleinen Messer sauber um das »Herz« herumschneiden.

 

 

Strombergs Makkaronisalat

Die Artischocken halbieren, vierteln und sofort in eine Schüssel mit kaltem Wasser und einer geschälten, halbierten Schalotte legen. Die Schwefelstoffe der Schalotte verhindern, dass die Artischocken oxidieren und sich braun verfärben. Nun Olivenöl in einem mittelgroßen Topf erhitzen, die Artischocken gut abtropfen lassen und dazugeben. Die Knoblauchzehe mit dem Handrücken so andrücken, dass sie an einer Stelle aufreißt. Sie zusammen mit dem Thymianstängel zu den Artischocken geben. Die Artischocken goldbraun anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Martini ablöschen. Den Topf mit einem Deckel abdecken und die Artischocken ca. 10 Minuten schmoren und abkühlen lassen. Das überschüssige Öl wird, sobald es abgekühlt ist, für die Vinaigrette weiter verwendet. (Sollten Sie Artischocken aus dem Glas verwenden, wird für die Vinaigrette weniger Olivenöl benötigt.) Die getrockneten Tomaten in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Die Oliven halbieren. Die Mozzarellakugeln je nach Größe ganz lassen oder vierteln. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Für die Vinaigrette das Olivenöl mit dem weißen Balsamico und dem Honig verrühren und mit Meersalz, Pfeffer und dem Abrieb der Zitrone abschmecken. Alle Zutaten miteinander vermischen, die gehackte Petersilie dazugeben und nochmals abschmecken.