"Was cooxt Du?"
Gemeinsam mit Dir wollen wir das
Web zum Kochen ... mehr ...


Mitmachen
Wer Lust und Freude am Kochen
und am Schreiben hat ... mehr ...


Über uns
Impressum ... mehr ...

Ratzfatz-Rezept 6: Ofengemüse

Mit dem heutigen Ratzfatz-Rezept will ich auch noch den letzten Ratzfatz-Rezept-Verweigerer einfangen. Es handelt sich nämlich um die einfachste, gesündeste, lustvollste Zubereitung von Ofengemüse! Und das Beste daran: Es ist gut vorzubereiten, kann warm, lauwarm und kalt verputzt werden. Ein großzügig gefülltes Blech reicht für vier Personen. Dennoch warne ich davor, es bei einem Blech zu belassen, denn die meisten Mitesser sind so begeistert, dass sie essen bis es wehtut!Gemüse aus dem Ofen2 grüne Paprikaschoten2 rote Paprikaschoten2 gelbe Paprikaschoten2 – 3 (je nach Größe) Auberginen2 – 3 (je nach Größe) Zucchini2 Fenchelknollen6 – 8 Mähren3 – 4 rote Zwiebelnje 2 Zweiglein Rosmarin und Thymian1 Knoblauchknolle100 gr. Rosinen (oder auch nicht)einige schwarze, entsteinte Oliven (oder auch nicht)Die Gemüse in grobe Männer-Daumen-Stücke zerteilen, den Knoblauch in zwei Hälften teilen.Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Gemüse (den Knoblauch mit der Saftseite nach unten), Rosinen, Oliven gleichmäßig darauf verteilen. Mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen und mit einem sehr guten Olivenöl großzügig beträufeln.Blech in den Ofen schieben und bei 180  Grad ca. 20 bis 25 Minuten garen. Dazu schmeckt extrem gut eine frische Aioli/Knoblauch-Mayonnaise. Muss aber nicht sein!

Eine Reaktion zu “Ratzfatz-Rezept 6: Ofengemüse”

  1. getestet

    Wie schön! Männer-Daumen-Stücke, das nenne ich mal eine anschauliche Beschreibung! Werde ich mir sofort merken und in alle Rezepte übernehmen, die ich aufschreiben soll (oh Gott, ich und Rezepte! ich koche us de la mäng) für all jene, die immer fragen: wie groß soll ich die Zucchini schneiden? Und die zum Zwiebelschälen länger brauchen als ich für ein komplettes Menü .. genug gelästert. Danke für die schöne Idee.

Einen Kommentar schreiben