"Was cooxt Du?"
Gemeinsam mit Dir wollen wir das
Web zum Kochen ... mehr ...


Mitmachen
Wer Lust und Freude am Kochen
und am Schreiben hat ... mehr ...


Über uns
Impressum ... mehr ...

Kochen und kochen lassen

Der Mann mit den Winteraugen hat mir heute Abend eine Gemüselasagne versprochen. Ich kann es kaum erwarten, weil ich zum einen sehr gerne bekocht werde, zum anderen sehr gerne von ihm bekocht werde. Mich erwartet also ein netter Abend in netter Gesellschaft und mit ein bißchen Glück auch eine Badewanne, während der Mann des Hauses das Essen bereitet. (Ja, ich bin ein Badewannen-Nomade).

Damit ihr auch was davon habt, verrate ich euch mein Gemüselasagnenrezept:

3 Paprika
1 Zuchini
1 Karotte
1 große Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Dose Mais
Tomatenmark und passierte Tomaten
Lasagneplatten
Sahne

Zwiebel klein würfeln und glasig anbraten. Knobi dazugeben, ebenfalls anbraten. Gemüse klein würfeln und ebenfalls anbraten. Wenn das Gemüse gar ist (ein klein bißchen knackig darf es ruhig noch sein) die passierten Tomaten und das Tomatenmark dazu geben. Ein ordentlicher Schluck Sahne dazu. Mit einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Danach darf alles rein, was gefällt. Eine große Brise Oregano, ein Zweig Rosmarin, Thymian und Majoran. Ein kleines bißchen Salbei. Und ein winziger Löffel Honig. Das ganze darf nicht zu trocken werden, weil sonst die Lasagneplatten nicht durchgaren.
Die Masse wird dann abwechseln mit Lasagneplatten in eine Auflaufform schichten. Auf die oberste Platte Käse streuen und mit einem kleinen Schluck Sahne übergießen. Bei 180 Grad für ca. 35 bis 45 min. in den Ofen. Fertig.

Wenn man nicht gerade für Vegetarier kocht, kann man auch noch ein wenig Hackfleisch mit anbraten. Das tut dem Ganzen auch ganz gut.

Einen Kommentar schreiben